Donnerstag, April 25, 2019

ARI Image Slider

Dreetz Wer erinnert sich noch an das vergangene Ostern? Kalt und vor allem sehr feucht war es beim MAZ-Osterspaziergang 2018 im Arboretum „Lüttgen Dreetz“.osterspaziergang 2017

Diesmal, zur 27. Auflage des Frühlingsfestes, wird das Wetter viel besser. Dazu sind die Veranstalter von der MAZ, dem Förderverein Dreetz und der Landeswaldoberförsterei Grünaue jedenfalls fest entschlossen.

 Die Voraussetzungen scheinen gegeben. Termin für den Osterspaziergang ist Ostersonnabend, der 20. April, ab 12.30 Uhr. „Diesmal ist alles schon grün“, zeigt sich Roland Protz von der Landeswaldoberförsterei Grünaue überzeugt. Er ist Hausherr des Arboretums „Lüttgen Dreetz“, also der Gehölzsammlung in der Bartschendorfer Straße am Dreetzer Ortsrand.

Geschichte des Dreetzer Sprengstoffwerkes im Fokus

Protz hat auch schon seine Försterkollegen für den Ostersamstag eingeladen. Sie werden die Führung bei einigen der Wanderungen übernehmen. „Doris Reumuth wird ihren Jagdhund dabei haben“, kündigt Protz an. „Da können Kinder richtig was erleben.“ Michael Noack bringt sein Jagdhorn mit und wird Jagdtraditionen erläutern.

 
Während Roland Protz selbst die Besucher auf einer kleinen Tour durchs Arboretum führt, will Carsten Schmidt vom Förderverein Dreetz einmal mehr die Geschichte des einstigen Dreetzer Sprengstoffwerkes vorstellen, dessen Überreste sich noch überall im Wald finden.

Der Förderverein arbeitet bereits eifrig an den Vorbereitungen auf das restliche Programm und will dazu wieder möglichst viele lokale Akteure mit ins Boot holen: Feuerwehr, Volkssolidarität, Jugendclub.

 

Prignitzfolk spielt auf

An Essen und Trinken soll es nicht mangeln. Für Kinder werden eine Hüpfburg und weitere Spiel- und Spaßangebote bereitstehen. An kleinen Marktständen wird es regionale Produkte geben: Fisch, Honig, Handwerkserzeugnisse und mehr.

Für das Bühnenprogramm hat die Gruppe „Prignitzfolk“ zugesagt. Die vier Musiker aus der Region bringen handgemachte Musik aus ganz unterschiedlichen Weltgegenden mit.

Für all dies zahlen Erwachsene 2 Euro Eintritt. Kinder kommen umsonst rein.

 

Regionale Erzeuger gesucht

Eine kleine Unsicherheit besteht derzeit noch: Der Lehmbackofen des Arboretums, der sonst regelmäßig frisches Brot und Kuchen lieferte, muss erneuert werden. „Der ist jetzt 15 Jahre alt und viele hundert Male genutzt“, sagt Förster Roland Protz und verspricht: „Bis Ostern sind wir definitiv fertig.“ Heike Albrecht, die Vorsitzende des Fördervereins kündigt an: „Wir vom Verein helfen mit.“

Der Verein eröffnet die Freiluftsaison im Arboretum übrigens schon am Sonnabend, dem 16. März, von 12 bis 18 Uhr mit einem Flohmarkt. „Den wollen wir mehrmals im Jahr mit dem Backen kombinieren“, sagt Heike Albrecht.

Regionale Erzeuger, die zu Ostern sich und ihre Waren im Arboretum präsentieren wollen, können mit Heike Albrecht unter 033970/8 62 33 Kontakt aufnehmen. Mehr Informationen zum Veranstaltungsort unter www.arboretum-dreetz.de

Von Alexander Beckmann

Aus http://www.maz-online.de/Lokales/Ostprignitz-Ruppin/MAZ-Osterspaziergang-in-Dreetz3:  Abgerufen am 22.03.2019

Routenplaner

Route zum Arboretum. Bitte geben Sie Ihren Startpunkt ein. (Straße, Ort)

Suche

Das Wetter in Dreetz